Aktuelles >>  News >>  Ärgernis des Monats

Ärgernis des Monats

Irgendjemand hat mal gesagt - "Das schönere Ufer liegt immer auf der anderen Seite des Flusses".

Gemeint hat er damit, dass jede Entscheidung immer noch das Gegenteil mit sich herumträgt. Jede Entscheidung trägt den Quell der Unzufriedenheit in sich.

Wir merken dies auch in Beratngsgesprächen, wenn Leistungsbezieher einen Job ablehnen, weil er gerade nicht der eigenen Vorstellung entspricht - aber zumutbar wäre. Das ist ein Ärgernis.

Beim Leistungsbezug von Leistungen nach dem SGB II ist die andere Seite des Flusses immer die eigene wirtschaftliche Unabhängigkeit. Insofern lohnt es sich immer den Job anzunehmen. Das ist alternativlos.